Das Camp

  Aktuelles
  Archiv
  Das Projekt
  Die Jahalin
  Literatur
 Unterstützung
  Links
  Kontakt
  

Berichte

Spenden, damit der Ballen ins Rollen kommt!
Der Spendenaufruf für den Sportplatz als pdf

 

31. August 2005

Who like boys?

Sommer, Sonne, Sonnenschein …satt, das sind die Monate, in denen die Beduinenkinder- und Jugendlichen drei Monate Ferien genießen könnten …
Doch in diesen Zeiten der sich immens verändernden gesellschaftlichen Lebensverhältnisse der Beduinen , (durch Vertreibung und Zerstörung ihrer sozialen und kulturellen Strukturen) den großen Herausforderungen, denen sich alle Jahalin-Familien mit Arbeitssuche, dem erlaubten und (zeitlich diktiertem) Häuserbau und den Anstrengungen beim Aufbau einer Infrastruktur (Elektrizität, Wasser, Straßen) gegenüber sehen, gehen oft die Wünsche der Jüngsten verloren.
So hörten wir täglich die Stimmen der Jahalin-Jungen, wann denn endlich auch ein Picknick mit ihnen unternommen würde. Und ich musste lachen, als einer der jungen Jahalin-Männer am Morgen des Ausflugs mit seinem T-Shirt „ Who like boys“ vor den Bussen stand.
Das sollte doch ein schönes Motto für uns sein: 170 Jahalin-Jungen, drei Busse gefüllt mit Aufregung, freudigem Lärm und Stimmengewirr machen sich auf den Weg nach Jericho.
Musa, ein junger Vater, ist mit uns gefahren und er gibt uns diesen kleinen Bericht:

„Im Namen Allah und des Gnädigen des Barmherzigen“ - Ein Ausflug für die Kinder der Arab-Al-Jahalin

An einem Tag sitzen wir im Jahalin-Studien-Zentrum: Nitza, Anna , Khaldoun aus Jericho und einige junge Jahalin-Männer. An diesem Tag schlägt Anna vor, auch einen Ausflug für unsere Jungen zu organisieren. Ohne Zögern haben wir in den nächsten Tagen damit begonnen, diesen Vorschlag wahr zu machen. Alle Eltern werden informiert.
Die Jungen haben sich sehr gefreut, als sie davon erfahren So lange schon haben sie auf diesen Ausflug gewartet. Sie wussten von den Sommeraktivitäten der Mädchen und deren Ausflügen. Jetzt also sind sie an der Reihe.
Dienstag, 9.00 Uhr soll es losgehen. Die Kinder sind aber schon um 7.00 Uhr in der Früh am Treffpunkt, aus lauter Freude .
Die Busse kommen, blitzschnell steigen alle ein und dann geht es Richtung Jericho. Nach einer knappen Stunde sind wir am „Papaya-Club“ angekommen.
Die Jungs nutzen alle Möglichkeiten rund ums Schwimmen und es macht ihnen einen Riesenspaß. Am späten Nachmittag sind wir dann zum „ Baladna-Club“ gefahren. Khaldoun, ein Mitarbeiter bei den Jahalin-Beduinen hat ein Fußballspiel zwischen “Baladna“- Jugendlichen und unseren Jahalin-Jungen organisiert. Wir haben eine Mannschaft von unseren Jugendlichen ausgewählt , die dann auch gut gespielt haben. Der Rest unserer Kinder war dann das Publikum, Anna kümmert sich ein wenig um die ganz Kleinen und Nitza besorgt kaltes Wasser, weil es immer noch sehr sehr heiß ist. Wir haben alle viel Spaß gehabt an diesem Tag. Am Abend, bei Einbruch der Dunkelheit, sind wir wieder alle heil bei unseren Familien zu Hause angekommen.

Herzliche Grüße
Alhej Musa Khalil Jahalin

Aktuelles - Zum Archiv